Start   Unser Team   Partner   Kontakt   Datenschutz   Impressum  
Angebote
     Wohnraum
 Vormerkung
 Wohnanlagen
Genossenschaft
     Organe
   Mitgliedschaft
   Satzung
   Gen.Gesetz
   Allgemeine Fragen
Service
     Notrufnummern
   TV Kabel-Anschluss
   Mängelmeldung
   Anregungen
 Aktuelles
Download
     Formulare
   Wissenswertes
   
   Archiv

Aktuelles aus Ihrer Genossenschaft



01.04.2018

Vorstand Klaus Lorch und Frau Roswita Lorch beenden ihr Tätigkeiten zum 01.04.2018


Am 23.03.18 wurden Vorstand Klaus Lorch und seine Ehefrau Roswita Lorch bei der Eisenbahner-Baugenossenschaft Schweinfurt eG verabschiedet. Beide beenden ihre Tätigkeiten zum 01.04.2018. Die Verabschiedung fand im Kreise der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, des Aufsichtsrates und der Vorstandskollegen statt.

Herr Hitz, in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender sowie Vorstand Gessner bedankten sich für die Verdienste um die Genossenschaft. Diese wurden in einem Rückblick entsprechend gewürdigt. Frau Lorch war seit dem Jahr 2005 in der Verwaltung der Eisenbahner-Baugenossenschaft tätig und hat sich um die Belange der Mieter und Mitglieder gekümmert. Herr Lorch engagierte sich schon seit dem Jahr 1985 als Aufsichtsrat bei der Genossenschaft, im Jahr 1996 wurde er zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt und 2006 zum Vorstand bestellt. Insbesondere während seiner Vorstandstätigkeit hat er maßgeblich die Modernisierung und Erneuerung des Wohnungsbestandes vorangetrieben.

Hervorzuheben ist hier besonders die energetische Sanierung des Wohnblocks „Vatikan“, der vielen noch von der Kirchweih des Bürgervereins Landwehr bekannt sein dürfte. Die Arbeiten hierzu begannen im Jahr 2011 in der Friedrich-Ebert-Straße und werden im Sommer 2018 mit der Fertigstellung der Moritz-Fischer-Straße beendet. Die Gebäude sind an die Fernwärmeversorgung angeschlossen, haben große, dem schönen Innenhof zugerichtete Balkone und entsprechen einem hohen energetischen Standard von KfW-Effizienzhäusern. Die erreichten Energieeinsparungen kommen besonders den Mietern und der Umwelt zu Gute. Bei Mieterwechsel werden Wohnungen aus dem Altbestand fast immer komplett renoviert und mit größeren neuen Bädern an die Nachmieter übergeben.

Der Innenhöfe und die Spielplätze wurde während der Vorstandstätigkeit des Herrn Lorch neu gestaltet, das alte Werkstattgebäude abgerissen und neue Parkplätze für die Mieter geschaffen. Für den Regiebetrieb und Hausmeisterservice konnten neue Sozial- und Lagerräume geschaffen werden. Ein großer Verdienst war der Bau eines neuen modernen Verwaltungsgebäudes in der Moritz-Fischer-Str. 10a, das im Jahr 2013 bezogen und seiner Bestimmung übergeben werden konnte.

Bis dahin wurden die Belange der Mieter in einem kleinen Büro innerhalb des Wohngebäudes verwaltet, das schon lange nicht mehr den baulichen und sozialen Anforderungen entsprach. Mit dem Neubau wurden den Mitarbeitern zeitgemäße Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt und für die Mieter und Mietinteressenten eine ansprechende Anlaufstelle geschaffen. Zu erwähnen sind ebenfalls seine Initiative für den alljährlich stattfindenden Adventstreff bei gemeinsamen Kaffee, Glühwein und Gebäck für die Inwohner der Eisenbahner-Baugenossenschaft und die Herausgabe einer Mieterzeitschrift, die aktuelle Themen aufgreift.

Ein großes Anliegen waren Herrn Lorch immer die Belange der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ein sehr gutes Betriebsklima und kollegiales Miteinander sind der beste Beleg hierfür. Vorstand Lorch bedankte sich am Ende noch einmal persönlich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Mit besten Wünschen für die Zukunft und einem Abschiedsgeschenk wurden beide in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.
(Gotthard Gessner)

Auf dem Bild von links nach rechts: Aufsichtsratsvorsitzender Kuno Hitz, Vorstand Rainer Wirth, Frau Roswita Lorch, Vorstand Herr Klaus Lorch, Vorstand Gotthard Gessner, Aufsichtsrat Karlheinz Fick
Bildquelle: Rainer Wirth



[zur Startseite]   [zur Nachrichtenübersicht]