Chronik der Eisenbahner-Baugenossenschaft Schweinfurt eG
Gründung  |  Aufbau  |  Wiederaufbau  |  Neubau  |  Bestandspflege  |  50. Jubiläum  |  75. Jubiläum  |  100. Jubiläum

zur Startseite EBG-Schweinfurt eG

Neubau

Die größten Anstrengungen des Wiederaufbaus waren geleistet, aber neue Aufgaben standen bevor. Immer mehr Mitglieder kamen hinzu und für sie musste neuer Wohnraum beschafft werden. Es wurde weiter gebaut.

1950 wurden in der Theresienstraße vierzig Wohnungen neu erstellt.

1951, ein Jahr später konnten in der Landwehrstraße 32 Wohnungen gebaut und bezogen werden.

1953 waren in der Bauschstraße 16 Wohnungen bezugsfertig.

1954/1955 wurden im Stadtteil Bergl, im Nutzweg 2, 4 und 6 achtzehn Wohnungen gebaut.

1959 konnten in Bad Kissingen zwölf Wohnungen in der Sudetenlandstraße 5 und 7 bezogen werden.

1963/1964 wurde die Neubautätigkeit der Baugenossenschaft mit einem weiteren Wohnblock im Stadtteil Bergl, Nutzweg 11, 13 und 15 mit achtzehn modernen Wohnungen abgeschlossen.

[Bestandspflege]